Herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie - vor Ort und online!

Unser neues Programm ist online!

Die Kurse starten mit dem Beginn des Herbstsemesters ab Montag, 27. September 2021. Freuen Sie sich auf ein neues und vielfältiges Angebot an Online- und Präsenzkursen! 

Seit Donnerstag, 16. September 2021, gilt eine neue Corona-Verordnung, die nun unseren Kursbetrieb regelt:
Für alle Präsenzveranstaltungen in den Innenräumen gilt die 3G-Regelung. Bitte halten Sie einen entsprechenden Nachweis für die Vorlage bei Ihrer Kursleitung zu jedem Kurstermin bzw. beim Einlass zu einer Veranstaltung bereit.
Für die Kurse gilt eine allgemeine Maskenpflicht mit Ausnahme der Bewegungskurse und Kurse im Freien. Bitte bringen Sie daher eine medizinische Maske mit. 
In Baden-Württemberg wurde das 3-Stufen-Konzept eingeführt: 
Basisstufe: in geschlossenen Räumen ist ein 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) erforderlich. Hier genügt ein Schnell- bzw. Antigentest - ein Selbsttest gilt nicht. Im Freien gibt es keine Beschränkung
Warnstufe: ein 3G-Nachweis - hier wird ein PCR-Test für Nicht-Immunisierte erforderlich.
Alarmstufe: ist der Zugang nur noch Geimpften und Genesenen (2G) erlaubt.
Unsere Kursleitungen sind gehalten die Nachweise zu überprüfen. Bitte zeigen Sie die Nachweise vor und unterstützen Sie uns und die Kursleitungen dabei.
Die aktuelle Stufe finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes Ortenaukreis
Natürlich gelten auch die aktuellen Hygieneregeln (AHA-Regeln) weiterhin.

Kinder bis sechs Jahre sind hiervon ausgenommen. Schülerinnen und Schüler gelten als negativ getestet (Schülerausweis).

Die VHS-Geschäftsstelle ist zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da!
Interessenten für Deutsch-Integrationskurse können weiterhin direkt einen Online-Beratungstermin buchen.
Sie möchten immer auf dem Laufenden bleiben und den Semesterstart nicht verpassen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Mehr erfahren

Vortrag mit Ursula Trahasch Resilienz - psychische Widerstandsfähigkeit entwickeln

Das Wort "Resilient" mit Holzklötzen ausgeschrieben;

Jeder Mensch durchlebt gute und schlechte Zeiten. Doch es gibt Menschen, die aus Krisen gestärkt hervorgehen, denen es gelingt auf angemessene Weise mit Belastungen umzugehen. Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten zeichnen diese Menschen aus? Und können diese Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt werden? Die Resilienz-Forschung hat eine Reihe von lern- und trainierbaren Fertigkeiten herausgearbeitet, die es Menschen ermöglicht, ihre psychische Widerstandsfähigkeit zu erhöhen. In diesem Vortrag am Dienstag, 28. September 2021, 19:00 Uhr, werden die Ergebnisse der Resilienz-Forschung vorgestellt sowie konkrete Anregungen für das Training der eigenen psychischen Widerstandsfähigkeit gegeben. Anmeldung erwünscht.

Mehr erfahren

Film von Günther Rentschler Das Lahrer Bähnle - der Entenköpfer als Modellbahn

Bild von Günther Rentschler hinter einer Kamerea

Berühmt wurde das „Lahrer Bähnle“, dass es 65 Jahre lang bis 1959 schnaubend und zischend durch die engen Straßen von Lahr fuhr. Berüchtigt dagegen bewegte sich die Schmalspurbahn durch die Riedgemeinden als sogenannter „Entenköpfer“. In einem einmaligen Filmprojekt lässt Filmemacher Günther Rentschler die Fahrt mit dem Bähnle durch die Friedrichstraße nochmals möglich werden. Für die Modellbahn-Nachbildung der Häuserzeilen und die technische Betreuung der Bahn sind Werner Friedemann, Otto Krämer und Rolf Ilzhöfer verantwortlich. Fahren Sie am Donnerstag, 30. September 2021, 19:00 Uhr, mit und erhalten Sie nach dem Film von den Modellbauexperten Auskunft über Bau und technischen Unterhalt. Anmeldung erforderlich.

Mehr erfahren

Präventionsvortrag mit Dagmar Bauer "Nein - ich gehe nicht mit. Ich kenne dich nicht!"

Kind hält schützend die Hand vor das Gesicht

Wie können Eltern ihr Kind schützen, dass es nicht arglos mit Fremden mitgeht? Wie können Eltern ihren Kindern helfen, wenn es Probleme auf dem Schulweg gibt? Die Polizeibeamtin Dagmar Bauer wird denkbare Gefahren beschreiben und mit Eltern erörtern, wie sie mit ihrem Kind derartige Situationen ansprechen und besprechen können. Zielgruppe sind Eltern von Vorschülern der Kindergärten sowie Grundschülern der Eingangsklassen. Der Vortrag findet am Mittwoch, 29. September 2021, 17:00 Uhr, in der Schule Kippenheim statt. Eintritt frei. Anmeldung erforderlich.

Mehr erfahren

Online-Vortrag aus der Reihe gesundaltern@bw Elektronische Patientenakte und elektronisches Rezept

Krankenkassenkarte mit Chip schaut aus schwarzer Geldbörse raus

Dieses Jahr werden mit der elektronischen Patientenakte (ePA) und dem elektronischen Rezept (E-Rezept) gleich zwei neue Anwendungen im medizinischen Alltag eingeführt. Mit der elektronischen Patientenakte erhalten Sie einen transparenten Überblick über Ihre Gesundheitsdaten. Mit Hilfe des E-Rezeptes sollen Rezepte einfach per App empfangen und verwaltet werden. Um ausführlich zu informieren, gibt dieser Vortrag am 28. September 2021, 16:00 Uhr,  einen Überblick über Aufbau, Inhalte und Funktionen der elektronischen Patientenakte und des E-Rezepts.

Mehr erfahren

Nachhaltig einkaufen in Fairtrade Stadt Lahr Fotoausstellung "Nachhaltig handeln – Arbeitsschwerpunkte von Fairtrade"

Plakat zur Fotoausstellung "Was ist Fairtraide?"

Eine Fotoausstellung über den gerechten und nachhaltigen Handel ist von Dienstag, 14. September bis Freitag, 1. Oktober in Schaufenstern der Lahrer Innenstadt zu sehen. Lahr wurde als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet. Deshalb soll der faire Handel und seine positiven Wirkungen in Lahr bekannter werden und dazu beitragen, die Welt etwas gerechter zu machen. Die Ausstellung beschäftigt sich auch mit Kinderarbeit und der wirtschaftlichen Stärkung von Frauen im globalen Süden. Die kostenfreie Fotoausstellung "Nachhaltig handeln – Arbeitsschwerpunkte von Fairtrade" soll zeigen, wie Fairtrade die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung mit seinen Arbeitsschwerpunkten umsetzt.  

Mehr erfahren

B1 spezial und B2 - auch abends Neue Berufssprachkurse ab September und Oktober!

vier Schüler mit Migrationshintergrund lernen gemeinsam

Die BAMF-Berufssprachkurse sind ein Sprachlernangebot für Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern wollen. Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Flyer.

Das Spezialmodul B1 richtet sich an Teilnehmende, die
- beim Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) trotz einer ordnungsgemäßen Teilnahme an einem Integrationskurs nach § 43 des Aufenthaltsgesetzes inklusive 300 UE Wiederholung das Sprachniveau B1 nicht erreicht haben
- zwar durch ein vorhandenes Zertifikat nach dem GER das Sprachniveau B1 nachweisen können, dieses Zertfikat jedoch älter als sechs Monate ist und der Einstufungstest ein Sprachniveau unterhalb von B1 nachweist. 
Das Spezialmodul schließt mit einer Zertifikatsprüfung B1 ab. Wir bieten ab Montag, 27. September 2021, einen neuen Intesivkurs an.

Der Berufssprachkurs B2 vermittelt Deutschkenntnisse, die Sie generell in der Berufswelt benötigen. Sie lernen das Vokabular, die Redewendungen und die Grammatik, die Sie brauchen, um sich mit Kolleginnen und Kollegen, Kundinnen und Kunden sowie Vorgesetzten zu verständigen. Darüber hinaus hilft Ihnen der Berufssprachkurs berufliche E-Mails und Briefe zu verfassen oder schriftliche Texte wie Bedienungsanleitungen zu verstehen. Der Berufssprachkurs erweitert zudem Ihr Wissen zum Beispiel über Vorstellungsgespräche oder Arbeitsverträge und bereitet Sie so auf den Berufseinstieg vor. 
Ab Montag, 27. September 2021, startet ein neuer Kurs am Vormittag. Ab Oktober gibt es auch einen Abendkurs.

Sie haben Interesse an einem der Kurse? Unsere Kollegin Sabine Essert, Tel.: 07821 / 918-167 oder per E-Mail berät sie gerne - unverbindlich und kostenfrei!

Nähere Informationen finden Sie auch beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Hier das Merkblatt für Teilnehmende.

Mehr erfahren