Stadt Lahr, Jobs, Ausbildung, Büro, Personal, Arbeitsplatz

Zweiter Bildungsweg

Im Zweiten Bildungsweg haben engagierte Erwachsene die Möglichkeit, einen höherwertigen Schulabschluss zu erreichen:

Der Zweite Bildungsweg der Volkshochschule (VHS) Lahr ist eine staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung, daher ist eine staatliche Förderung möglich.

Der Zweite Bildungsweg plant jährlich ab September neue Klassen ein!

Nutzen Sie die Möglichkeit und informieren Sie sich unverbindlich.

Den Abschluss auf dem Zweiten Bildungsweg nachholen?
Hier sehen Sie, warum es sich lohnt!

Zum Realschulabschluss oder Abitur am Abend? - Nächster unverbindlicher Info-Abend am Montag, 08. Juli 2024

Junge Frau mit gelber Mappe im Arm und Rucksack über der Schulter schaut fröhlich in die Kamera. Im Hintergrund stehen mehrere junge Leute.
Lernen eröffnet Perspektiven

Ab September 2024 starten bei der Abendrealschule und dem Abendgymnasium Lahr wieder neue Klassen für Erwachsene. Ob Krankheit, mangelnde Motivation, fehlende Unterstützung oder Probleme mit der deutschen Sprache: Für einen versäumten Schulabschluss gibt es ganz verschiedene Gründe. Der Zweite Bildungsweg bietet eine zweite Chance! Wir nehmen ab sofort Anmeldungen entgegen. Falls Sie noch Fragen haben, helfen wir gerne weiter! Oder kommen Sie zum kostenfreien Info-Abend am Montag, 08. Juli 2024. Nähere Informationen dazu unter Abendrealschule und Abendgymnasium.

 

Grundbildung!

Das Grundbildungszentrum Ortenau (GBZ) hat das Ziel, den Einstieg in Bildung so einfach wie möglich zu gestalten. Es geht darum, die Grundlagen unserer Lernenden beim Lesen, Schreiben oder Rechnen aufzufrischen oder wieder neu zu erlernen. Es werden Kursangebote in Lahr, Kehl und Offenburg durchgeführt. Aber auch Themen über Gesundheit und Ernährung finden statt. Es wird Unterstützung beim Umgang mit dem Internet angeboten.

Mit diesem Kurs sind Personen angesprochen, die Probleme beim Lesen und Schreiben von Buchstaben, Buchstabenverbindungen und Wörtern haben. Es wird in kleinen Gruppen von maximal acht Teilnehmenden gearbeitet, so dass jeder Teilnehmende gezielt gefördert werden kann.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich! Kommen Sie einfach an einem Termin - ohne Anmeldung - vorbei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bildung-bringt-weiter.de oder kontaktieren Sie Beate Kecac unter Tel.: 07821 / 918-119.

Drei Abiturienten haben 2023 erfolgreich abgeschlossen!

Gruppenbild der Abiturienten 2023 mit den Lehrern und Leiter des Abendgymnasiums
Foto: Michael Losch, Roland Schneider (Lehrer) mit den Abiturienten Maria Brosamer, Julian David Kaufmann und Laila Maria Schmidt sowie Patrick Berg, Kathrin Lang (Lehrerin) und Marc Rabenmüller (Leiter des Abendgymnasiums).
Quelle: Stadt Lahr

Abiturjahrgang 2023 am Abendgymnasium Lahr

Maria Brosamer, Julian David Kaufmann und Laila Maria Schmidt haben nach drei außergewöhnlichen Jahren, die durch die Corona-Pandemie geprägt waren, erfolgreich das Abitur am Abendgymnasium Lahr abgeschlossen. Die Leistung von Maria Brosamer, die ihr Abitur mit einer Gesamtnote von 1,0 absolvierte, war besonders bemerkenswert.

Die Leistungen und das Durchhaltevermögen der Absolventinnen und Absolventen wurden von Carmen Wenkert, Leiterin der Volkshochschule Lahr, in einer kleinen, feierlichen Zeugnisübergabe gewürdigt. Sie unterstrich die persönlichen Erfolge und betonte, dass das Abitur der Schlüssel zur nächsten Lebenstür sein kann.

 

Auszug aus einem Artikel der Badischen Zeitung vom 14.09.2023 über Maria Brosamer

Für Maria Brosamer ist das Abendgymnasium ein Ort, an dem die verschiedensten Personengruppen aufeinandertreffen: „Manche kommen mit konkreten Plänen für ihre berufliche Zukunft, andere suchen einfach nach einer Herausforderung.“ Gut gefallen habe ihr, dass immer auf die unterschiedlichen Lebensumstände Rücksicht genommen worden sei. Damit leiste das Abendgymnasium einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit. „Ich konnte mein Abitur nachholen, ohne dafür Schulgebühren zahlen zu müssen und habe einen Unterricht von sehr hoher Qualität genießen dürfen. Das ist für mich keine Selbstverständlichkeit.“ Die Zeit am Abendgymnasium habe ihr zu einem stärkeren Selbstbewusstsein verholfen, teilte sie in einem Interview der Badischen Zeitung mit.

 

Sechs erfolgreiche Abschlüsse an der Abendrealschule Lahr 2023

ein Bild der sechs Absolventen der Abendrealschule 2023
Pascal Waldvogel (von links), Lucas Rausch, Alisha Ibrahim, Laura Voigt, Alexander Faißt und Jasmin Feyer
Quelle: Stadt Lahr

Abschlussjahrgang 2023 an der Abendrealschule Lahr

Alexander Faißt, Jasmin Feyer, Alisha Ibrahim, Lucas Rausch, Laura Voigt und Pascal Waldvogel haben erfolgreich nach zwei Jahren die Abendrealschule Lahr mit dem Realschulabschluss beendet. Klassenbeste sind Alexander Faißt mit einem Zeugnisdurchschnitt von 1,5 und Lucas Rausch mit einem Durchschnitt von 1,7.

Bei der feierlichen Zeugnisübergabe lobte Carmen Wenkert, Leiterin der Volkshochschule Lahr, besonders ihr Engagement und ihre Entschlossenheit.

 

Im Interview mit Alexander Faißt und Lucas Rausch

Qualifizierte berufliche Möglichkeiten nach der Mittleren Reife und die weiterbestehende Verdienstmöglichkeit neben den Schulzeiten waren für die jungen Männer ausschlaggebende Gründe den Realschulabschluss am Abend nachzuholen.

Dort wurden alle Schüler durch Themenwiederholungen auf den gleichen Stand gebracht. „Durch die kleinen Klassen war es viel einfacher den Anschluss zu behalten, da die Lehrer mehr Zeit für einzelne Schülerfragen hatten“, erzählt Lukas Rausch.

In schwierigen Phasen und Momenten erinnerten sich beide immer wieder an die Möglichkeiten, die ihnen nach dem erfolgreichen Abschluss offenstehen. So war für beide Absolventen der Abbruch der Abendschule keine Option.

Stimmen aus den Abendschulen:

S. aus Ettenheim, 37 Jahre:
"Ich habe eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau abgeschlossen. Nun möchte ich das Abitur nachholen um meinem Sohn bei den Hausaufgaben zu helfen. In den ersten beiden Jahren war es stressig - aber machbar. Ich habe im dritten Jahr dann meine Arbeitszeit reduziert um mich auf die Prüfungen besser vorbereiten zu können. Es gibt kein besseres Gefühl als für seine harte Arbeit mit einer guten Note belohnt zu werden. Tipp: Nehmt die Schule ernst, fehlt so selten wie möglich und schafft Raum und Zeit zum lernen."

 

M. aus Meißenheim, 25 Jahre:
"Ich strebe ein Studium an und brauche dafür das Abitur. Besonders gut gefällt mir, dass sich die Lehrer auf Augenhöhe mit uns unterhalten. Regelmäßige Anwesenheit und Ehrgeiz hilft beim Lernen ernorm."

 

H. aus Lahr, 23 Jahre:
"Mir gefallen die kleinen Klassen und das gute Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern. Ich arbeite als Industriemechaniker. Viel Selbstdisziplin war notwendig, aber ich wollte mich beruflich weiterentwickeln."

 

L. aus Lahr, 23 Jahre:
"Ich möchte meinen Horizont erweitern und eine größere Auswahl bei der Berufswahl haben. Regelmäßiges Lernen auch in Lerngruppen nahm mir die Nervosität."

Die Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.